Einführung des „Kulmland-Einkaufs-Stoff-Sackerls“

 

 

Das Kulmland-Stoffsackerl mit Sammelpass wird eingeführt. Im Rahmen einer eigenen Auftaktveranstaltung am Freitag den 29.5.2015 ab 16:00 in der Oststeirerhalle in Pischelsdorf am Kulm wird das „Kulmland-Sackerl“ offiziell und erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Es sind alle SchülerInnen mit ihren Eltern und LehrerInnen, alle Betriebe/Sponsoren sowie alle Interessierte aus der Region herzlich dazu eingeladen!

 

1) Kumland-Stoffsackerl

 

·         Das Stoffsackerl trägt auf einer Seite das Siegerbild eines Kulmland-Schulwettbewerbs zum Thema Umwelt!

·         Auf der anderen Seite werden je nach Auswahl des Paktes

 

o   alle teilnehmenden Betriebe und Sponsoren mit einem kleinem Logo aufgedruckt (Paket A)

ODER

o   Ihr Betrieb mit Ihrem großen Logo aufgedruckt! (Paket B)

 

·         Der jeweilige Kostenbeitrag für das hochwertige Kulmland-Stoffsackerl (aus Biobaumwolle und Fair Trade) für den Betrieb/Sponsor ergibt sich aus der Gesamtanzahl an teilnehmenden Betrieben/Sponsoren und wird vor Bestellung noch allen Interessenten mitgeteilt.

 

·         Der Verkauf des Kulmland-Stoffsackerls an Endkunden passiert über die teilnehmenden Betriebe/Sponsoren (ca. € 1,00/Stück (inkl. Ust))

 

 

Maße des Stoffsackerls und der Druckfläche:

  • Maße: ca. 38 x 42 cm
  • Henkel: 70 cm
  • Material: 100% Bio-Baumwolle, Fairtrade, stabiler 150 g/m² Canvas-Stoff
  • Druck: mehrfarbig, Siebdruck (Pantone) oder transferdruck
  • Druckfläche: ca. 28 x 28 cm

 

2) Kulmland-Sammelpass

 

·         Der Kulmland-Sammelpass wird bei jedem Einkauf beim teilnehmenden Betrieb vorgezeigt:

o   Pro 5€ (inkl. Ust) Einkauf gibt es einen Stempel

o   Wenn der Sammelpass voll ist (20 Felder entspricht 100€) kann er im teilnehmenden Betrieb oder im Kulmlandbüro abgegeben werden

o   Ein neuer Sammelpass wird ausgehändigt und es kann weiter gesammelt werden – sprich je mehr gekauft wird desto höher werden die Gewinnchancen!

o   Angedacht: Kommt jemand umweltschonend zum Betrieb (zu Fuß, mit dem Rad/öffentlichen Verkehrsmittel, E-Auto, etc.) gibt es einen zusätzlichen Stempel!

 

·         Zumindest solle es eine halbjährliche Verlosung im Rahmen einer bestehenden Veranstaltung im Kulmland geben und unter allen vollen Sammelpässen wird ein Preis verlost!

 

o   Preise können sein z.B. Kulmland-Geschenkskorb, ein Wochenenden mit einem BMW i3 – Elektroauto, …

 

§  Vorrangig sollen es Preise aus der Kulmland-Region sein

§  Angedacht: Jeder Betrieb/Sponsor sponsert einmal einen Preis aus seinem Sortiment sponsern (Höhe ist noch zu definieren!)

 

3) Auftaktveranstaltung

·         Im Rahmen einer eigenen Auftaktveranstaltung am Freitag den 29.5.2015 ab 16:00 in der Oststeirerhalle in Pischelsdorf am Kulm wird das „Kulmland-Sackerl“ offiziell und erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Es sind alle SchülerInnen mit ihren Eltern und LehrerInnen, alle Betriebe/Sponsoren sowie alle Interessierte aus der Region herzlich dazu eingeladen!

·         Ein Rahmenprogramm mit Impulsvortrag zum Thema Plastikvermeidung wird angeboten, Details dazu folgen in den nächsten Wochen!

 

4) Kosten

·         Die Einnahmen aus dem eigenen Stoffsackerl-Verkauf kommen dem jeweiligen teilnehmenden Betrieb/Sponsor zugute.

·         Angedacht: Der VK-Preis für Endkunden für das Stoffsackerl sollte max. €2,00 pro Stk. (inkl. Ust) betragen und einheitlich sein.

·         Eine Übersichtstabelle zu den Leistungen und Kosten finden Sie auf Seite 3

 

 

5) Interessenbekundung

·         Aufgrund der langen Vorlaufzeiten für die Produktion der „Kulmland-Sackerl“ bitten wir um Ihre Rückmeldung bis spätestens 20.März 2015!

·         Dazu finden Sie auf Seite 4 ein Interessentenblatt welches Sie gerne per Mail oder Fax an uns senden können.

 

 

6) Weitere Details und Informationen – Kontakt

Mag. Martin Auer (Vertretung von Fr. Mag. Heidrun Kögler)
Energieregion Oststeiermark GmbH, Gleisdorfer Straße 43, 8160 Weiz
Tel.: +43 (0) 676 / 78400 92, Fax: +43 (0)3172 30930 - 84
martin.auer@erom.at

 

www.energiekultur-kulmland.at 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0