Kulmland-Energiefest in Stubenberg am See – ein gebührender Empfang für die E-Rallye Evia“

 Am Freitag, dem 12. Oktober machte die E-Mobilitätsrallye E-via Halt in Stubenberg am See.

 

Zu diesem Anlass veranstaltete das Kulmland als Klima- und Energiemodellregion ein  Energiefest mit dem Schwerpunkt E-Mobilität und Erneuerbare Energie.

Neben 14 regionalen Ausstellern, die E-Bikes und E-Autos zum Testfahren anboten, gab es für die Klein und Groß attraktive Wettbewerbe: ein Energiequiz vom Klimabündnis Steiermark, das Publikumswettstrampeln für erneuerbare Energie und die Apfelzielbremsung, die bei der Ankunft der E-via-Teilnehmer auch als Sonderprüfung in die Endwertung der Rallye einging.

 Zu gewinnen gab es 4 Wochenenden mit dem E-Bike der regionalen Betriebe Carstop Durlacher, Reifen Huber, Sport Köck und Geero, sowie ein Wochenende mit dem E-Auto des Vereins Evergreen.

Auch der E- und Mountain-Bikeparcours von Karl-Heinz Sauseng (Pfadkundig) sorgte für Unterhaltung.

 

Musikalisch wurde das Fest durch Gesang der Schüler/innen der  VS und NMS Stubenberg und den 4-fachen Harmonika-Staatsmeister Thomas Haider abgerundet.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Kulmland-Geschäftsführer Walter Flucher.

 

 Die Teilnehmer der Evia nächtigten im Jugendgästehaus in Stubenberg am See und starteten am Samstag, dem 13.10. in der Früh zu ihrem nächsten Standort nach Anger-Floing.